pulsierendes Magnetfeld

pulsierendes Magnetfeld

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Das Metronom solar Magnetfeldgerät ist ein sehr wirksames handliches Gerät zur Steigerung des Wohlbefindens.

489,00 *

Die Medicur Magnetfeldtherapie ist sehr gut geeignet bei der Selbstbehandlung von Schmerzen.

339,00 *

Mit dem Medicur Color ist eine Kombination von Magnetfeldtherapie und Farbtherapie möglich.

589,00 *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

pulsierendes Magnetfeld

Die Biophotonenforschung
Die Quantenphysik hat bewiesen: Die intra- und interzelluläre Kommunikation, einschließlich der Steuerung von Stoffwechsel- und Entgiftungsprozessen in unserem Körper finden mit Hilfe elektromagnetischer Signale (sog. "Biophotonen") statt.

Diese Schwingungsquanten sind der Materie übergeordnet, sie halten diese zusammen, bestimmen deren Struktur und steuern deren Funktion. Diese elektromagnetischen Signale regeln pro Sekunde über 100.000 lebenswichtige Funktionen jeder einzelnen Zelle (80 Billionen). Solche elektromagnetischen Wechselwirkungen sind die elementarsten Kopplungen, die in Lebewesen vorkommen.

Mittels der Magnetfeldtherapie nach Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig lassen sich diese Regulationsprozesse bioenergetisch anregen. Neben der richtigen Frequenz sind vor allem Magnetfeldstärke und Impulsform die entscheidenden Qualitätsmerkmale für die Wirksamkeit eines Magnetfeldtherapie-Gerätes.

Das Frequenzspektrum
Die Magnetfeldtherapie-Geräte von Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig sind die einzigen Geräte am Markt, die über die richtige und vollständige Kombination der lebenswichtigen Schumann- und Geomagnetfrequenzen verfügen, die der Körper zur Aufrechterhaltung seines bioenergetischen Gleichgewichts benötigt.

Die jahrtausende alte, traditionelle chinesische Medizin wußte bereits: Der Mensch braucht für Gesundheit und Wohlbefinden mindestens zwei Umweltsignale:

- das YIN-Signal von unten (Geomagnetfrequenzen) und das YANG-Signal von oben (Schumannfrequenzen)

Beide sollen sich im Gleichgewicht befinden.
Zusätzlich zu den Geomagnetfeld- und Schumann-Frequenzen werden in fast allen Magnetfeldtherapie-Geräten nach Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig auch die Solarfrequenzen bioenergetisch genutzt.

Die von Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig benutzten Magnetfeldfrequenzen sind der ungestörten Natur im richtigen Verhältnis nachgebildet und haben daher keinerlei bekannte Nebenwirkungen für den Organismus

Das Geomagnet-Frequenzspektrum (YIN-Signal von unten):
Die Erdkruste enthält u.a. 64 lebenswichtige Spurenelemente (Mineralien) von denen jedes ein eigenes charakteristisches Schwingungsmuster aufweist.

Das Erdmagnetfeld wird von diesen Schwingungen "moduliert" und sendet diese (unter ungestörten Bedingungen) als pulsierende Signale aus. Der lebende Organismus nutzt diese Geosignale als regulierende Steuerimpulse für alle Funktionen auf Zellebene.

Der Biophysiker Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig hat nach jahrelanger Forschung und europaweiten Messungen ein einzigartiges technologisches Verfahren zur bioenergetischen Nutzung dieses Geomagnet-Freqenzspektrums entwickelt und in seinen Magnetfeldtherapie-Geräten nutzbar gemacht.

Dies ist die Voraussetzung für eine Harmonisierung der Energien gemäß dem YIN-YANG-Ausgleich der jahrtausende alten traditionellen chinesischen Medizin

. In den roten Blutkörperchen des Menschen befinden sich die gleichen Spurenelemente in nahezu identischem Verhältnis wie in der Erdkruste. Das verdeutlicht die besondere Bedeutung der Geomagnetfrequenzen für die bioenergetische Stimulierung des Organismus. Als Novum in der Magnetfeldtherapie bieten nur die Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig-Magnetfeldtherapie-Geräte die bedeutsamen Steuersignale des Geomagnet-Frequenzspektrums.

Die Schumann-Frequenzen (YANG-Signal von oben):
So wie jeder Körper Hohlraumresonatoren aufweist, bildet die Erdoberfläche mit der in ca. 100 km Höhe befindlichen Ionosphäre einen großen Hohlraumresonator mit einer Grundfrequenz von 7,8 Hertz und Oberwellen bis in den Megahertzbereich.

Nach dessen Entdecker, dem Physiker W.O. Schumann werden diese Frequenzen "Schumann-Wellen" oder "Schumann-Resonanzen" genannt. Der Hohlraumresonator Erde-Ionosphäre schwingt beständig durch Anregungen magnetischer Stürme auf der Sonnenoberfläche und den täglich weltweit mehr als 3000 Gewittern.

Die Frequenz der Schumannwellen von 7,8 Hertz ist genau identisch mit den Gehirnwellen aller Säuger (auch des Menschen) im Bereich des Hypocampus/Hypothalamus, die für das Aufmerksamkeitsverhalten und die Konzentrationsfähigkeit von Bedeutung sind. Verschiedene Forschungen belegen, daß der Mensch diese Schumannwellen benötigt.

Deren isolierter Einsatz – ohne den YIN-Ausgleich der Geomagnetfrequenzen – führt nach unabhängigen Forschungen jedoch zu Problemen.
Die natürliche Mischung mit Geomagnetfrequenzen schließt Einseitigkeiten aus.

Deshalb arbeiten die Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig-Magnetfeldtherapie-Geräte mit den der Natur nachgebildeten Schumann- und Geomagnet-Frequenzen.

Die Solarwellen
Solarwellen sind Schwingungen des Magnetfeldes der Sonne. Diese strahlt nicht nur Licht aus, sondern auch UKW-Frequenzen, die als Solarwellen bezeichnet werden.

Hält man sich viel in künstlichem Licht auf, so fehlen die Solarwellen.

Zur Optimierung der Wirksamkeit beinhalten die Dr. Ludwig-Magnetfeldtherapie-Geräte auch Solarwellen (ausgenommen das Basisgerät MEDISEND und der CEPES LASER, die mit Schumann- und Geomagnetfrequenzen arbeitet).

Die optimale Magnetfeldstärke
Der Organismus versteht nur Signale, die im Bezug auf die Magnetfeldstärke im Bereich der physiologischen Ansprechwelle liegen (im sog. "ADEY-Fenster"). Die von Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig entwickelten Magnetfeldtherapie-Geräte arbeiten aus diesem Grund nicht nach dem Prinzip der sog. "LORENTZ-KRAFT", sondern nach dem FARADAYschen INDUKTIONSGESETZ. Dies bedeutet, daß die biologische Wirksamkeit nur bei sehr schwachen pulsierenden Magnetfeldern optimal zum Tragen kommt.

Zu starke Felder begünstigen zwar den (scheinbaren) Anfangserfolg, der jedoch eher einem Aufputschvorgang durch stärkeren Stress und erhöhte Adrenalinausschüttung entspricht, was Abhängigkeit mit zunehmendem Dosierungsbedarf begünstigt.

Die wirksame Impulsform
Die Impulsform elektromagnetischer Therapiesignale sollte unbedingt "physiologischer Natur" sein. Unphysiologische Therapiesignale (z.B. Rechteck- oder Sägezahn-Signale) stellen nach den Forschungsergebnissen von Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig auf Dauer eine negative Belastung für den Organismus dar – insbesondere bei älteren Menschen.

Die Signalform der von Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig entwickelten Therapiegeräte entspricht in ihrem Verlauf der Signalform der Impulsweiterleitung im natürlichen Nervensystem. Diese sogenannten "Aktionspotentiale" zeichnen sich durch einen schnellen Anstieg und ein langsames Abklingen des einzelnen Impulses aus. Auf dieser Grundlage steuern Biophotonen (Quanten des Lichtes) bzw. elektromagnetische Wechselfelder die gesamten Aktivitäten zwischen Zellen und Organen (interzellulär) und die Funktionen in jeder Zelle (intrazellulär).

Batterie- bzw. Akku-Betrieb zur Vermeidung von Elektrosmog
Der direkte Anschluß von Magnetfeldtherapie-Geräten (einschließlich Zubehör) an das Stromnetz führt zu Störungen der Signalübetragung durch Elektrosmog.

Die von Dr. rer. nat. Wolfgang Ludwig entwickelten Geräte werden deshalb ausschließlich mit Batterie bzw. Hochleistungsakku betrieben.

Prophylaxe, Regeneration und Therapie
Durch Eingriffe in das natürliche Geschehen wie z.B. Absenken des Grundwasserspiegels, isolierender Asphalt, abschirmende Stahlbetonbauten usw. werden die natürlichen Schumann-, Geomagnet- und Solarfrequenzen abgeschwächt.

Aber auch künstlich erzeugte Wellen wie z.B. Radar, Funk, Fernsehstationen, Handys und deren zahlreiche Richtfunksender in Wohngebieten, sowie fast alle elektrischen und elektronischen Arbeits- und Haushaltsgeräte von Bügeleisen bis Computern stören oder verzerren das natürliche, lebenswichtige Frequenzspektrum erheblich. Hinzu kommt die Belastung unseres Organismus durch Schadstoffe aus Wasser, Luft, Boden und Nahrung. Dadurch kann es zu einer Störung des bioenergetischen Gleichgewichts mit daraus resultierenden vielfältigen Befindlichkeitsstörungen kommen.

Dies verdeutlicht die Bedeutung der bioenergetischen Aktivierung mit Hilfe der Magnetfeldtherapie.